13.6 Schmerzhafte Optikusneuritis

Früher verwendeter Begriff:

Retrobulbärneuritis.

Beschreibung:

Schmerz hinter einem Auge oder beiden Augen verursacht durch Demyelinisierung des N. opticus/der Nn. optici und begleitet von einer Störung des zentralen Sehens.

Diagnostische Kriterien:
  1. Ein- oder beidseitiger retroorbitaler, orbitaler, frontaler und/oder temporaler Schmerz, der das Kriterium C erfüllt
  2. Klinischer, elektrophysiologischer Nachweis oder Nachweis durch bildgebende Verfahren und/oder im Labor, der eine Optikusneuritis bestätigt1
  3. Ein kausaler Zusammenhang kann durch die beiden folgenden Kriterien gezeigt werden:
    1. Der Schmerz hat sich in einem zeitlichen Zusammenhang mit der Optikusneuritis entwickelt
    2. Der Schmerz verstärkt sich durch Augenbewegungen
  4. Nicht besser erklärt durch eine andere ICHD-3-Diagnose.
Anmerkung:
  1. Das Gadolinium-gestützte MRT zeigt bei 90% der Fälle von 13.6 schmerzhafter Optikusneuritis eine Kontrastverstärkung des N. opticus.
Kommentar:

Klinischen Versuchsreihen zufolge liegt die Schmerzprävalenz bei einer Optikusneuritis bei etwa 90% liegt. Die Schmerzen können der Sehstörung vorangehen.

Die 13.6 schmerzhafte Optikusneuritis ist eine häufige Manifestation einer Multiplen Sklerose.