13.5 Nacken-Zungen-Syndrom (engl. Neck-tongue-syndrome)

Beschreibung:

Plötzliche einsetzender, einseitiger, scharfer oder stechender und in der Regel heftiger Schmerz im Bereich des Hinterkopfs und/oder der oberen Halsregion ausgelöst durch plötzliches Drehen des Kopfes, begleitet von einer abnormen Wahrnehmung und/oder Stellung der ipsilateralen Zunge.

Diagnostische Kriterien:
  1. Mindestens zwei Episoden, die die Kriterien B bis D erfüllen
  2. Scharfer oder stechender einseitiger Schmerz1 in der oberen Hals- und/oder Hinterkopfregion bei gleichzeitiger abnormer Wahrnehmung und/oder Stellung der ipsilateralen Zunge
  3. Ausgelöst durch plötzliches Drehen des Kopfes
  4. Schmerzdauer von Sekunden bis mehrere Minuten
  5. Nicht besser erklärt durch eine andere ICHD-3-Diagnose.
Anmerkung:
  1. Es kann eine gleichzeitige Dysästhesie vorliegen oder auch nicht.
Kommentar:

In einer neueren Untersuchung wurde diese Erkrankung ausführlich beschrieben, was ihre Aufwertung und Herausnahme aus dem Anhang rechtfertigt (wo sie in der ICHD-3 beta erschien).