13.1.1.2.2 Trigeminusneuralgie zurückzuführen auf eine raumfordernde Läsion

Beschreibung:

Trigeminusneuralgie verursacht durch Kontakt zwischen dem betroffenen Trigeminusnerv und einer raumfordernden Läsion.

Diagnostische Kriterien:
  1. Wiederkehrende einseitige paroxysmale Gesichtsschmerzen, die die Kriterien für 13.1.1 Trigeminusneuralgie erfüllen
  2. Beide der folgenden Punkte sind erfüllt:
    1. Es wurde eine raumfordernde Läsion nachgewiesen, die in Kontakt mit dem betroffenen Trigeminusnerv ist
    2. Die Schmerzen haben sich nach Identifikation der Läsion entwickelt oder führten zu deren Entdeckung
  3. Nicht besser erklärt durch eine andere ICHD-3-Diagnose.
Kommentar:

Patienten mit einer 13.1.1.2.2 Trigeminusneuralgie zurückzuführen auf eine raumfordernde Läsion können klinisch nachweisbare sensible Zeichen aufweisen oder nicht, wogegen elektrophysiologische Tests wie die Prüfung der trigeminalen Hirnstammreflexe in nahezu allen Fällen Auffälligkeiten ergibt.