13.1.1.2.3 Trigeminusneuralgie zurückzuführen auf eine andere Ursache

Beschreibung:

Trigeminusneuralgie, die durch eine andere Grunderkrankung als die oben beschriebenen verursacht wird.

Diagnostische Kriterien:
  1. Wiederkehrende einseitige paroxysmale Gesichtsschmerzen, die die Kriterien für eine 13.1.1 Trigeminusneuralgie erfüllen, entweder rein paroxysmal oder in Begleitung gleicherzeitiger Dauer- oder annähernder Dauerschmerzen, doch nicht unbedingt einseitig
  2. Beide der folgenden Punkte sind gegeben:
    1. Eine andere Erkrankung als die oben beschriebenen, die jedoch bekanntermaßen eine Trigeminusneuralgie auslösen kann, wurde diagnostiziert1
    2. Der Schmerz hat sich nach dem Beginn der Erkrankungen entwickelt oder führte zu ihrer Entdeckung
  3. Nicht besser erklärt durch eine andere ICHD-3-Diagnose.
Anmerkung:
  1. Anerkannte Ursachen sind eine Fehlbildung des Schädelbasisknochens, eine Bindegewebserkrankung, arteriovenöse Malformation, durale arteriovenöse Fistel und genetische Ursachen einer Neuropathie oder neuronalen Übererregbarkeit.