9.1.2.2 Kopfschmerz zurückzuführen auf eine virale Enzephalitis

Diagnostische Kriterien:
  1. Kopfschmerz, der die Kriterien für einen 9.1.2 Kopfschmerz zurückzuführen auf eine virale Meningitis oder Enzephalitis erfüllt
  2. Einer oder beide der folgenden Punkte sind erfüllt:
    1. Die zerebrale Bildgebung zeigt diffuse oder multifokal Hirnödeme1
    2. Mindestens eines von Folgendem:
      1. psychomentale Veränderungen
      2. fokale neurologische Defizite
      3. epileptische Anfälle.
Anmerkung:
  1. Es kann zudem begleitend ein leptomeningeales Enhancement auftreten
Kommentar:

Der Schmerz ist in der Regel diffus, mit Fokus in der frontalen und/oder retroorbitalen Region, heftig oder extrem heftig und pochender oder drückender Natur.

Der Verdacht auf einen 9.1.2.2 Kopfschmerz zurückzuführen auf eine virale Enzephalitis sollte immer dann erwogen werden, wenn Kopfschmerzen von psychomentalen Veränderungen (einschließlich einer herabgesetzten Aufmerksamkeit), von fokalen neurologischen Defiziten und/oder epileptischen Anfällen begleitet werden. Zu den weiteren oft begleitenden neurologischen Defiziten gehören Sprach- oder Hörstörungen, Doppeltsehen, Gefühlsverlust in einigen Teilen des Körpers, Muskelschwäche, partielle Lähmungen in den Armen und Beinen, Ataxie, Halluzinationen, Persönlichkeitsveränderungen, Bewusstlosigkeit und/oder Gedächtnisverlust.