A1.2.0.2 Menstruationsassoziierte Migräne mit Aura

Diagnostische Kriterien:
  1. Attacken bei einer menstruierenden Frau1, welche die Kriterien einer 1.2 Migräne mit Aura und Kriterium B unten erfüllen
  2. Die Attacken treten am Tage 1 ± 2 der Menstruation (d. h. Tag −2 bis +3)2 der Menstruation1 in mindestens 2 von 3 Menstruationszyklen auf, zusätzlich aber auch zu anderen Zeiten des Zyklus3.
Anmerkung:
  1. Für die Zwecke der ICHD-3 wird die Menstruation als endometriale Blutung als Folge des normalen endogenen Menstruationszyklusses oder eines Entzuges von externen Gestagenen angesehen – letzteres gilt für kombinierte orale Kontrazeptiva und eine zyklische Hormonersatztherapie.
  2. Der erste Tag der Menstruation ist Tag 1, der vorhergehende Tag ist Tag −1; es gibt definitionsgemäß keinen Tag 0.
  3. Zu Forschungszwecken wird das Führen eines prospektiven Tagebuches empfohlen, dies ist jedoch für die klinische Diagnose einer A1.2.0.2 menstruationsassoziierten Migräne mit Aura nicht zwingend geboten.