1.4.2 Anhaltende Aura ohne Hirninfarkt

Beschreibung:

Eine Woche oder länger anhaltende Aurasymptome, ohne dass mit bildgebenden Verfahren ein Nachweis eines Hirninfarktes gelingt.

Diagnostische Kriterien:
  1. Die Aura erfüllt das Kriterium B
  2. Die aktuelle Attacke bei einem Patienten mit 1.2 Migräne mit Aura ist typisch für frühere Attacken mit der Ausnahme, dass ein oder mehrere Aurasymptom(e) für ≥1 Woche persistieren
  3. Mit bildgebenden Verfahren gelingt kein Nachweis eines Hirninfarktes
  4. Nicht besser erklärt durch eine andere ICHD-3-Diagnose.
Kommentar:

Anhaltende Aurasymptome sind selten, aber gut dokumentiert. Häufig sind sie bilateral und halten über Monate bis Jahre an. Die Mindestdauer von 1 Woche bei Kriterium B stützt sich auf die Meinung von Experten und sollte formal untersucht werden.

Die diagnostische Abklärung muss darauf abzielen, eine 1.4.2 anhaltende Aura ohne Hirninfarkt von einem 1.4.3 migränösen Infarkt abzugrenzen sowie eine symptomatische Aura aufgrund eines Hirninfarkts aus anderen Gründen auszuschließen. Attacken mit prolongierter Aura, die weniger als eine Woche anhalten und nicht die Kriterien für eine 1.2.1 Migräne mit typischer Aura erfüllen, sollten unter 1.5.2 wahrscheinliche Migräne mit Aura kodiert werden.